Jazztanz Erwachsene

mit Claudia Rüegg & Natalie Seiler

Jazz Dance ist eine in den USA entstandene Form des zeitgenössischen Tanzes. Ursprünglich war die musikalische Grundlage die Jazzmusik, heute werden in der Regel die Top-Titel aus den Pop-Charts verwendet. Der Jazz Dance entwickelte sich aus den zahllosen Tanzstilen der multikulturellen Gesellschaft der USA. Ein wesentlicher Bestandteil sind afroamerikanische Tanzstile, die im 19. Jahrhundert mit Sklaven nach Amerika kamen. Jazz Dance kann sehr unterschiedlich aussehen. Das kommt daher, da Jazz Dance mit verschiedenen modernen Stilen vermischt wird.

In den 1950er Jahren kombinierte man Jazztanz mit Ballett und Modern Dance. Der Jazzdance wurde somit zu einem modernen Bühnentanz mit hohem Anspruch. Typische Elemente des Jazz Dance sind Isolationsbewegungen und schnelle Bein und Fußbewegungen. Es wirkt lebhaft und energisch.

Über den Kurs

Kurs Beschreibung

Erwachsene sind im Tanzstudio Horgen in Gruppen eingeteilt, die sich aus der Jazztanzerfahrung ergeben. A (= AnfängerInnen), B und C. Das Lebensalter steht nicht im Vordergrund. Nach aufwärmenden Übungen für eine gute Grundhaltung, für Koordination, Beweglichkeit und Kraft – kombiniert mit jazztypischem Bewegungsvokabular – folgt die Choreografie, die über ein Quartal erarbeitet wird. Das Körpergefühl und das Verständnis für die Eleganz der Abläufe wird von den Tanzenden laufend verfeinert.

Claudia Rüegg unterrichtet aber nur noch eine Gruppe für erfahrene TänzerInnen, dazu neu seit März 2020 eine Gruppe Golden-Age-Jazztanz, bei dem – mit Sorgfalt und dem Älterwerden angepasst – weiter auf die oben beschriebenen Qualitäten geachtet wird. Keine Vorkenntnisse nötig. Die Freude am Tanzen ermöglicht noch vieles!

Ursprünglich aus der Begegnung von schwarzer und weisser Kultur in den USA entstanden, hat sich Jazztanz seit den Siebzigerjahren des 20. Jh. auch in Europa ausgebreitet und weiterentwickelt.
Sowohl fliessende wie auch sehr rhythmische Bewegungen prägen ihn. War er anfangs Gesellschaftstanz (z.B. Charleston), dann Unterhaltungstanz (z.B. Stepptanz), so entwickelte er sich unter dem Einfluss von Ballett und Modern Dance zum Bühnentanz.

Wunderbar ist, dass es im Jazztanz fast unbegrenzte Möglichkeiten gibt. Musik aus Rock und Pop (Rhythm and Blues, Funk), seltener aus dem eigentlichen Jazz, aber auch neuere Kreationen für Zeitgenössischen Tanz werden verwendet.

Lehrer & Zeitplan

Lehrer: Claudia Rüegg
Jazztanz Erw. Di. 18:40-19:55

Über den Kurs

Kurs Beschreibung

Natalie Seiler unterrichtet den klassischen Stil vom Jazztanz, der in New York „Theater Dance“ oder „Theater Jazz“ genannt wird. Beim warm-up für eine gute Grundhaltung, Koordination, Beweglichkeit und Kraft wird die Jazztanztechnik durch gezielte Übungen erarbeitet. Dann folgen Jazztanz-spezifische Schritte, Drehungen und Sprünge durch den Raum. Im letzten Teil der Stunde erlernen die Tanzenden eine Jazztanzkombination, die während mehreren Wochen verfeinert wird.
Der Kurs ist für Einsteiger/innen und Anfänger/innen. Die Übungen sind einfach aufgebaut, die verschiedenen Schritte werden von der Basis aus gelernt.

Lehrer & Zeitplan

Lehrer: Natalie Seiler
Jazztanz Erw. Mi. 08:45-10:00